Jahresprogramm

 

2022


08.10.2022 : Herbstausflug nach Christgarten
Wann
Start am Samstag, 8. Oktober 2022, um 11:00 Uhr

Treffpunkt
Wanderparkplatz Burg Niederhaus bei Eiderheim

Anreise
Die Anreise erfolgt wie üblich individuell – bitte Fahrgemeinschaften eigenständig organisieren.

 
Ausflug nach Christgarten mit Wanderung zu den Burgruinen Hochhaus und Niederhaus. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Anmeldung ist erwünscht – z.B. durch Antwort auf Einladungs-Email der Schriftführerin.
 
Informationen zur Wanderung
Die Rundwanderung führt uns auf die beiden Burgruinen Niederhaus und Hochhaus und zur Ruine des Kartäuserklosters Christgarten.

Je nach Wetterlage und Befinden der Teilnehmer können wir uns noch kurzfristig vor Ort für die längere oder kürzere Variante entscheiden.

Längere Variante:

ca. 7,5 km, reine Gehzeit ca. 2h, Gesamtdauer mit Besichtigung und Rast wahrscheinlich ca. 3 bis 3 1/2 h
Kürzere Variante:
ohne Christgarten, ca. 3,5 km, reine Gehzeit  ca. 1h, Gesamtdauer mit Besichtigung und Rast wahrscheinlich ca. 2 bis 2 1/2 h
 
Links: Klosterruine Christgarten und Chor der KLosterkirche im Februar 2021 (Foto: H. Müller)     Rechts: Burgruine Niederhaus im Februar 2021 (Foto: H. Müller)
Uns erwartet historisch Interessantes und landschaftlich Reizvolles.
Die Burg Niederhaus wurde im 12. Jahrhundert als Stammsitz der Edelfreien von Hürnheim gegründet, die Burg Hochhaus wahrscheinlich um 1200 von einer Seitenlinie dieses Geschlechtes. Das Kartäuserkloster Christgarten wurde im späten 14. Jahrhundert gegründet. Der erhaltene Chor der ehemaligen Klosterkirche wird heute als evangelische Pfarrkirche genutzt. Bei der Wanderung sind nur geringe Höhenunterschiede zu überwinden, aber sie führt streckenweise durch steiniges und unwegsames Gelände.
Solides Wanderschuhwerk ist deshalb dringend angeraten.

Einkehrmöglichkeiten
Das Gasthaus zum Schwan in Christgarten wäre eine nette Einkehrmöglichkeit.
Leider öffnet es zur Zeit nur noch für angemeldete größere Gruppen, wie mir telefonisch mitgeteilt wurde. Da wir in unserem Fall nicht garantieren können, mit einer Gruppe vom mehr als 10 Leuten zu erscheinen, entfällt diese Möglichkeit. Soweit ich es heraus gefunden habe, sind die Öffnungszeiten anderer Gaststätten in der Nähe für uns ungeeignet.

Meine Empfehlungen deshalb:
1. Eine kleine Notration Essen und Trinken sollten wir auf der Wanderung dabei haben.
2. Nach Bedarf können wir nach der Wanderung nach Nördlingen fahren und dort beispielsweise im
    Restaurant Eichendorffstüble einkehren.
    Ich würde uns aber nicht anmelden.


07.07.2022 : Mitgliederversammlung
07.07.2022, 19:00 Uhr, Ort: MTV – Gaststätte Aalen, Stadionweg 11.
Mitgliederversammlung mit Wahl des Vorstandes.
Eine extra Einladung an alle Mitglieder erfolgt per Email.

26.05.2022, ab 15:00 Uhr (Donnerstag, Christi Himmelfahrt) : Orchideenwanderung mit Adalbert und Bernhard,

Wanderung zu drei Orchideenstandorten auf dem Härtsfeld

Wann?    Donnerstag, d. 26. Mai (Himmelfahrt), um 15:00 Uhr

Wo?        Treffpunkt ist der Parkplatz am Härtsfeldbahnhof Neresheim


 

20.01.2022 : Vortrag

Der Vortrag entfiel leider wieder coronabedingt, wird aber voraussichtlich 2023 erneut angeboten!

 

Der Verein Erhalt Abbe´schen Gedankenguts in Kooperation mit der
Volkshochschule Aalen lädt ein zu dem Vortrag

Von Einsteins Relativitätstheorie zur
modernen Halbleiterproduktion
Wie das Licht zum Beweismittel physikalischer Theorien und
Produktionsmittel ultrapräziser Optikkomponenten wurde

Der Vortrag entfiel leider wieder coronabedingt, wird aber voraussichtlich 2023 erneut angeboten!
Donnerstag, den 20.Januar 2022, Beginn: 19 Uhr

Licht wird seit mehr als 200 Jahren zur Qualitätskontrolle von optischen Flächen genutzt. Seit entdeckt wurde, dass das Licht Eigenschaften einer elektromagnetischen Welle besitzt, steht insbesondere die „Interferenz“ den Forschern und Technologieentwicklern als hochgenaues Messkriterium zur Verfügung.
Im Vortrag wird über Experimente berichtet, die zur Relativitätstheorie und zum ersten Nachweis einer von Einstein vorhergesagten Gravitationswelle führten.
Des Weiteren wird die hochgenaue digitale Interferometrie vorgestellt, die bei Carl Zeiss seit den 80er Jahren zur Herstellung von Komponenten für astronomische Spiegel und seit den 90er Jahren intensiv zur Herstellung von Optiken für die Halbleitertechnik entwickelt wurde.
Der erreichte Stand bei Carl Zeiss SMT ist Wegbereiter für die Realisierung der aktuellen und zukünftigen Digitaltechnik in der Welt.
Der Referent Dr. Bernd Dörband ist Physiker und seit mehr als 40 Jahren mit der Entwicklung der Interferometrie befasst. Sein Schwerpunktthema seit den 90er Jahren ist die Messtechnik für die Herstellung der optischen Komponenten für Carl Zeiss SMT.

 

Zu allen Veranstaltungen sind auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen.

Bitte Anmeldung per Email an
schriftfuehrer@abbeverein.de